Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Wasser für einen normalen Schulalltag

11. September 2018 - Ukraine
Nach wie vor wird in der Ostukraine gekämpft, mehr als 3,4 Millionen Menschen sind auf Hilfe angewiesen. arche noVa half einer Schule, die zerstörte Wasserversorgung wieder aufzubauen.

In Triokiszbenka, einer kleinen Ortschaft unweit der Konfliktlinie, wo sich bewaffnete Kräfte einander gegenüber stehen, traf ein Geschoss den Wasserturm der Schule des Ortes. Monatelang gab es daraufhin für Schüler und Lehrer kein Wasser, nicht zum Trinken, nicht zum Händewaschen und nicht um die Toiletten nutzen zu können.

Damit der Alltag in dem seit fünf Jahren andauernden Konflikt für die Menschen trotzdem weiter gehen kann, ist es für die Kinder wichtig, in die Schule zu gehen. Denn regelmäßiger Unterricht gibt Kindern in Krisengebieten Halt und Perspektive. Dass es sauberes Wasser und Toiletten gibt, ist dafür eine Grundvoraussetzung.

Eine Reparatur des Wasserturms in luftiger Höhe ist zu gefährlich, entschied das arche noVa-Team vor Ort. Öffentliche Gebäude sind immer wieder im Fadenkreuz der Konfliktparteien. Unser Ingenieur fand aber eine Lösung, das Team errichtete einen Wassertank im Keller der Schule. Der neue Wasserspeicher ermöglicht den Mitarbeitern der Schule auch, wieder jeden Tag für die Kinder zum Mittag zu kochen. So können die Schülerinnen und Schüler besser lernen und den Alltag bestehen.

Für dieses Projekt spenden

50
4 Kinder erhalten dauerhaft Zugang zu einer instand gesetzten Schultoilette
80
160 Menschen werden mit Trinkwasser aus einem sanierten Brunnen versorgt
120
ein Wassertank kann an einer Schule installiert und angeschlossen werden

Teilen: