Lehrer/-innen für deutsch-polnische Fortbildung gesucht!

Lehrer/-innen für deutsch-polnische Fortbildung gesucht!

Vom 28.2. bis 1.3.2014 können sich Lehrkräfte aus Deutschland und Polen rund um das Globale Lernen fortbilden und austauschen. Für diese Fortbildung suchen wir interessierte Lehrkräfte und Referendare.

Die Fortbildung wird im Rahmen des Kooperationsprojektes „Schulen engagieren sich für globale Gerechtigkeit“ von arche noVa e. V. und Polska Akcja Humanitarna durchgeführt.

Was ist Globales Lernen?

Globales Lernen ist eine pädagogische Antwort auf globale Zukunftsfragen, die bei der Vermittlung der vielfältigen Ursachen globaler Ungerechtigkeiten den Fokus auf die weltweite Durchsetzung der sozialen, wirtschaftlichen und politischen Menschenrechte legt. Globales Lernen bezieht die Perspektive der Menschen aus dem Globalen Süden ein und fördert dadurch die Fähigkeit der Empathie. Globales Lernen stärkt die Gestaltungskompetenz, d.h. es fördert die Fähigkeit, Wissen über nachhaltige Entwicklung anzuwenden und Entscheidungen basierend auf der Abschätzung von Konsequenzen für nachfolgende Generationen und andere Weltregionen zu treffen.

Was erwartet Sie bei der Fortbildung?

  • Lernen und Austausch mit polnischen Lehrkräften
  • Kennen lernen von Methoden zum Globalen Lernen
  • Reflexionen und Empfehlungen zum korrekten Umgang mit Bildern und Botschaften im globalen Kontext
  • Reflexionen zum Thema: „Was geht uns der Globale Süden an?“
  • Empfehlungen für Motivation von Schüler/-innen
  • Kennen lernen von Projekten zum Globalen Lernen an polnischen Schulen

 

Kosten: Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung werden übernommen, für Übersetzung ist gesorgt

Bitte melden Sie sich bis zum 10. Februar 2014 an.

Kontakt: rita.trautmann@arche-nova.org,Tel: 030-547 14321