Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Hungersnot in Ostafrika

24. Februar 2017 - Somalia
Mehr als 21 Millionen Menschen sind am Horn von Afrika von den Folgen der anhaltenden Dürre betroffen. Allein in Somalia benötigen 6,2 Millionen Menschen dringend humanitäre Hilfe.

arche noVa versorgt bereits seit 2015 Binnenflüchtlinge in Somalia mit Wasser. In dem von Gewalt und Dürren gebeutelten Land leben die Menschen bereits seit Jahren in schwierigen Verhältnissen. Im Grenzgebiet zu Äthiopien und Kenia sind zahlreiche informelle Camps entstanden. Durch die Hungersnot hat sich die Zahl der Campbewohner in den letzten Wochen jedoch verdreifacht. Die stärkste Dürre seit Jahrzehnten hat auch Somalia getroffen und viele Menschen in die Flucht getrieben. Unsere lokale Partnerorganisation ASEP hat zügig erste Hilfsmaßnahmen eingeleitet. Die Trinkwasserversorgung ist nun das Wichtigste. Denn nur wenn die Menschen einwandfreies Wasser zur Verfügung haben, können sie die vorhandene Nahrung gut aufnehmen. Daher werden wir uns in der nächsten Zeit verstärkt, um die Sicherung der Trinkwasserversorgung kümmern. Auch die Verteilung zusätzlicher Nahrungsmittelpakete wird von unserer Partnerorganisation vorbereitet.

Um den Menschen in Somalia durch diese Krise zu helfen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Spenden Sie für Wasser und Nahrung im Osten Afrikas.

Mehr zu unserer Hilfe in Somalia lesen Sie hier >>>

Teilen: