Spenden

einmalig    regelmäßig

Zukunft ist, was du draus machst!

6. Mai 2021 - Deutschland
Unter dem Slogan „Six Days for Future“ veranstaltet arche noVa in den kommenden Sommer- und Herbstferien kostenlose Feriencamps zu Zukunftsberufen in Sachsen und Thüringen.

Den Weg in die Berufswelt von morgen finden

Logo CampsFragen über die Zukunft unserer globalisierten Welt und darüber, wie das Leben für alle gerecht und nachhaltig gestaltet werden kann, spielen nicht nur in unseren internationalen Hilfsprojekten eine wichtige Rolle. Auch in den Projekten der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Deutschland greifen wir diese Fragen auf. In „Six Days for Future“ Feriencamps lernen Jugendliche die Berufswelt von morgen kennen und entwickeln zukunftsfähige Ideen.

Nicht erst seit den weltweiten Klimastreiks von Fridays for future treibt die Generation Z zwei große Fragen um: Wie lebenswert wird unsere Welt in naher Zukunft sein? Und was ist meine eigene Rolle darin? Mit unseren Themencamps ermöglichen wir jungen Menschen, sich mit diesen Fragen zu beschäftigen, sich praktisch zu erproben und für sich passende Perspektiven zu finden.

Feriencamps im Sommer und Herbst 2021

„Six Days for Future“ ist ein Kooperationsprojekt von arche noVa mit dem Umweltzentrum Dresden und dem sozialen Träger Valtenbergwichtel e.V. aus dem Landkreis Bautzen.  Für die Teilnehmenden sind die Veranstaltungen dank öffentlicher Fördermittel kostenfrei.Logo 6d4f

Informationen zu allen sechs Camps und drei Workshops der Saison 2021 sowie die Anmeldung finden sich hier: www.6days4future.de

In den Feriencamps und Workshops geht es um Berufsorientierung im Kontext der Nachhaltigkeit. Konkret stehen Themen wie solidarische Landwirtschaft, E-Mobilität, Stadtentwicklung, Kreativwirtschaft, nachhaltiger Tourismus, Handwerk und Textilwirtschaft auf dem Programm. Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren – viele Angebote sind auch für Rollstuhlfahrende geeignet.

Themen von Journalismus über Stadtplanung bis zu Design

Unter der Überschrift „Trend, Content, Event“ drehen die Teilnehmenden beispielsweise ein Video zu Nachhaltigkeit im Beruf und organisieren ein Presse-Event. Im Themencamp „Stadt, Land, Fluss“ geht es um nachhaltige Stadtentwicklung und Mobilität – hier werden besonders innovative Betriebe in Dresden besucht und mit der Methode „Design Thinking“ eigene Zukunftsideen entwickelt. Beim Workshop „Schere, Style, Papier“ erkunden die Teilnehmenden Nachhaltigkeitspotentiale im Bereich Design und Verpackung und erlernen gestalterische Grundlagen.

Berufsorientierung gibt es auch online

Weitere Infos zu Nachhaltigkeit im Beruf haben wir hier auf unserem Jugendblog bereitgestellt: www.zukunftsberufe.info

Förderhinweis: Das Projekt „Generation Zukunft – die Profis von morgen“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördert. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Teilen: