Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Unsere Forderung zum diesjährigen Internationalen Frauentag

7. März 2019 - Welt
Zum Internationalen Frauentag am 8. März hübsche Blumen an die Ehefrau, Freundin oder Kollegin zu verschenken, ist zwar ganz schön, aber noch viel besser wären ganz andere Geschenke. arche noVa fordert für alle Frauen weltweit: Mehr Toiletten – statt Rosen!

arche noVa macht sich nicht nur zum Frauentag für diese Forderungen stark:
•    Mehr Toiletten für Frauen weltweit!
•    Schluss mit dem Tabu Menstruationshygiene!
•    Zugang zu Hygieneartikeln und Wissen!

Weltweit haben 630 Millionen Frauen und Mädchen im gebärfähigen Alter keinen Zugang zu einer Toilette. Das ist ein riesiges Problem, vor allem während der Menstruation. Und es fehlt an Hygieneartikeln. In vielen Ländern müssen sich Frauen und Mädchen mit Papier, Stoffresten, Pflanzenblättern oder Plastik behelfen. Aus Scham verstecken sie die ausgewaschenen Hilfsmittel.

Carmen Paradiso, Leiterin der Abteilung Humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit

Jedes Projekt, in dem arche noVa Toiletten baut, ist für Frauen und Mädchen ein wichtiger Schritt für eine bessere Versorgung, mehr Privatsphäre, mehr Sicherheit und weniger Diskriminierung.

Carmen Paradiso, Leiterin der Abteilung Humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit

Menstruationshygiene ist Teil unseres Arbeitsschwerpunktes: Wasser, Sanitär und Hygiene. Unsere Projekte passen wir geschlechtergerecht den Bedürfnissen der Menschen vor Ort an.

In Pakistan beispielsweise hat arche noVa Dusch-Toiletten-Kombinationen gebaut, in denen Frauen ungestört ihre Monatshygiene managen können. Im Irak sind Damenbinden regelmäßig Bestandteil von Hygiene-Kits, die in Notunterkünften verteilt werden. Und in Mali errichtet arche noVa Schultoiletten, die dafür sorgen, dass Mädchen weniger oft im Unterricht fehlen.

Teilen: