Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Nothilfe für Flutopfer in Nepal

6. October 2017 - Nepal
Der ungewöhnlich starke und lang anhaltende Monsunregen hat in den letzten Monaten in Südostasien viele Todesopfer gefordert. arche noVa unterstützt mehrere Gemeinden in Nepal, die von Überflutungen betroffen sind, mit Lebensmitteln, Hygienepaketen sowie der Wiederherstellung der Wasser- und Sanitärversorgung.

Die Region Terai, am Fuße des Himalayas im Süden Nepals, gehört zu den Gebieten, die unter den Wassermassen in diesem Jahr besonders zu leiden haben. Bis zu 1,7 Millionen Menschen sind hier von den Folgen schwerer Überflutungen und Erdrutschen betroffen. 149 Menschen starben, einige werden noch vermisst. Das Wasser hat starke Zerstörungen hinterlassen. Tausende verloren ihre Häuser, derzeit sind nach Angaben unserer Partnerorganisation vor Ort 40.000 Familien in Notunterkünften untergebracht. Hilfe ist jedoch oft nur schwer möglich, da die Zufahrtswege zu den Dörfern zum Teil völlig zerstört sind.

Lebensnotwendige Grundnahrungsmittel werden verteilt

arche noVa unterstützt gemeinsam mit der lokalen Organisation GEYC die Menschen in der Terai-Region mit der Verteilung der nötigsten Lebensmittel. Die betroffenen Familien erhalten Pakete mit Reis, Linsen und Öl. Die Wasserversorgung und sanitären Anlagen sind noch in vielen Orten zerstört, das birgt die Gefahr, dass Menschen verschmutztes Wasser trinken und sich Krankheiten schnell ausbreiten. arche noVa hilft derzeit sieben Gemeinden vor allem in den Bergen, die Versorgung mit sauberem Trinkwasser so schnell wie möglich wieder herzustellen, außerdem werden Toiletten gebaut. Zusätzlich verteilen wir Hygienepakete für bis zu 500 Haushalte, die das Nötigste, wie Wassereimer, Handtücher und Seife enthalten.

Teilen: