Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

arche noVa startet Weihnachtskampagne zu sicherem Wasser in Äthiopien

Dresden
2018 war in Deutschland das wärmste und niederschlagsärmste Jahr seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen. Seit April diesen Jahres gab es kaum Regen. Die Folgen des Klimawandels bekommen wir in Deutschland immer mehr zu spüren. In der wirtschaftlich schwachen Somali-Region im Süden Äthiopiens machen diese Folgen den Menschen schon länger in drastischem Ausmaß zu schaffen – die ohnehin schon schwierige Wassersituation vor Ort hat sich in den letzten Jahren massiv verschärft.

„Landesweit haben über sechs Millionen Menschen keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Um den Menschen in der äthiopischen Somali-Region zu helfen, haben wir uns entschieden, die Region in den Fokus unserer Weihnachstkampagne zu stellen,“ sagt Anna-Luise Sonnenberg, Leiterin der Abteilung Kommunikation bei arche noVa. Unter dem Motto „Wasser – so wertvoll wie das Leben“ ruft arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. zu Spenden für Wasserprojekte in der äthiopischen Somali-Region auf.

In dem Land mit mehr als 105 Millionen Einwohnern mussten die Menschen in den letzten 18 Jahren 13 Dürren überstehen. Aufgrund der Trockenheit zogen die Bewohner der Somali-Region mit ihren Vieherden dort hin, wo noch Wasser zu finden war. So wie in den Ort Dhuure. Dort hatte arche noVa gemeinsam mit seiner lokalen Partnerorganisation Organization for Development and Welfare (OWDA) die Wasserversorgung in der Gemeinde gesichert.

"Mit mehr Spenden können wir die Kooperation mit OWDA auf sichere Füße stellen und große Wasserspeicher bauen, um in Zukunft den spärlichen Regen für die Trockenzeiten zu speichern", sagt Anna-Luise Sonnenberg.

Bilder können Sie hier herunterladen.

Copyright: Axel Fassio/arche noVa. Die Bilder sind frei von Rechten Dritter.

Achtung Redaktionen: Die Mitarbeiter von arche noVa stehen telefonisch für Fragen bereit. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Pressestelle.

Pressekontakt:

Margret Thieme
Pressereferentin, arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V.
Tel: 0351 | 481984 16, 0176 | 62483150
E-Mail: margret.thieme [at] arche-nova.org


arche noVa - Initiative für Menschen in Not e.V. ist eine international tätige Hilfsorganisation, die sich auf Wasser- und Sanitärversorgung sowie Hygieneaufklärung spezialisiert hat. Seit 1992 unterstützt arche noVa Menschen, die durch Krisen, Konflikte und Naturkatastrophen unverschuldet in Not geraten. Von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu nachhaltigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit arbeitet arche noVa mit einheimischen Partnerorganisationen und den betroffenen Menschen nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe zusammen. Hierzulande fördert der Verein das Globale Lernen in Form von Schulprojekttagen, außerschulischer Jugendarbeit, Erwachsenenbildung und der Fachstelle Globales Lernen in Sachsen.

 

Zum Pressebereich

Teilen: