Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Schnelle Hilfe für die Menschen in Bhalo Bhati

25. Januar 2017 - Pakistan
Von einem Moment auf den Anderen verloren 168 Menschen in unserem Projektdorf Bhalo Bhati ihr Zuhause. 28 Wohnhäuser und ein Gemeindehaus mussten dem Bau eines neuen Entwässerungskanals weichen. Um die erste Not zu lindern, verteilen wir Decken und Lebensmittel an die betroffenen Familien.

Vor zwei Monaten erhielt unser Projektdorf Bhalo Bhati im pakistanischen Sindh die Nachricht, dass die lokalen Behörden einen zusätzlichen Entwässerungskanal in der Nähe bauen lassen. Zu diesem Zeitpunkt stand noch nicht fest, ob die Bauarbeiten das Dorf direkt betreffen würden. Schließlich erfuhr die Dorfgemeinschaft, dass der neue Kanal direkt neben einem bereits existierenden Bewässerungskanal entstehen soll. Dies hatte fatale Folgen für die Menschen im Dorf: Denn auch wenn es normalerweise nicht beansprucht wird, ist das Land 30 Meter links und rechts eines Kanals Eigentum der pakistanischen Regierung, ungeachtet dessen, ob dort bereits Gebäude stehen oder nicht. Eine Klage der Dorfgemeinschaft wurde vom zuständigen Gericht abgelehnt.

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Bhalo Bhati mussten binnen kürzester Zeit das Land entlang des Kanals räumen und ihre Häuser aufgeben. Bereits wenige Tage nach der Klageabweisung rollten die ersten Bagger im Ort ein und Bauarbeiter begannen, die Häuser abzureißen.

Nur dem Einschreiten der lokalen arche noVa-Mitarbeiter ist es zu verdanken, dass die Hausbesitzer noch Zeit bekamen, ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen und es möglich war, Wiederverwendbares, wie Türen, Fenster und Metallträger, zu demontieren.  Insgesamt wurden 28 Häuser und ein gemeinsames Gästehaus abgerissen. Mehr als 168 Menschen verloren über Nacht ihr Zuhause.

Viele der betroffenen Familien fanden in der Schule Zuflucht, während andere für die ersten Tage bei ihren Nachbarn unterkamen. Im Winter fallen die Temperaturen auch im Sindh bis zum Gefrierpunkt, um die erste Not der Betroffenen zu lindern, verteilten wir daher Decken und Abdeckplanen.

Zwar können die Familien ihre Häuser an anderen Stellen im Dorf wieder aufbauen, doch sind viele Männer im Ort Tagelöhner. Während sie mit dem Aufbau ihrer Häuser beschäftigt sind, können sie somit kein Geld verdienen. Wir verteilen deshalb Lebensmittel für die nächsten zwei Wochen, um die Menschen in Bhalo Bhati während dieser ersten kritischen  Phase des Wiederaufbaus zu unterstützen.