Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Erneut schweres Erdbeben in Ecuador

18. Mai 2016 - Ecuador
Nach dem schweren Erdbeben an der Küste Ecuadors am 16. April 2016 wurde das Land heute Morgen Ortszeit erneut von einem heftigen Beben mit der Stärke 6,8 erschüttert. Das Epizentrum befindet sich unweit vom Zentrum des vorherigen Bebens.

Auch in der etwa 170 Kilometer entfernten Hauptstadt Quito waren die Erschütterungen zu spüren. Bisher gibt es keine Berichte über Tote, elf Personen wurden als leicht verletzt gemeldet. Das Einsatzteam von arche noVa ist wohlauf. Laut Regionalregierung in Manabí blieben wohl auch größere Schäden an der Infrastruktur aus.
arche noVa ist seit Mitte April in den Kantonen Jama und San Vicente der Region Manabí im Einsatz. Nach dem Erdbeben vom 16. April war der Bedarf an sicherem Trinkwasser und angemessener Sanitär- und Hygieneversorgung sehr groß. arche noVa installiert daher in Notunterkünften in ländlichen Gebieten des Bezirks Manabí Trinkwasseranlagen, Handwaschbecken, Toiletten und Duschen.

Für die Arbeit im Erdbebengebiet sind wir weiterhin dringend auf Spenden angewiesen.

Newsletter