Spenden

einmalig    regelmäßig

Geschichten vom Brillenrand

18. November 2019 - Deutschland
Dass Toilette mehr ist als ein Stilles Örtchen, zeigt unsere Klo-Collage zum Welttoilettentag mehr als eindeutig. Die Dresdner Fotografin Katharina Grottker hat sich dazu von unserem Bildarchiv inspirieren lassen und das Schmuddelthema ausgesprochen ansehnlich verpackt.

Unter dem Slogan Tuesdays for Toilets startet arche noVa am 19. November eine Social Media Aktion, die immer dienstags Geschichten vom Brillenrand publiziert. Dabei geht es entweder um Menschen aus aller Welt, die über ihre Hygienebedürfnisse berichten oder es gibt einen speziellen regionalen Bezug; natürlich wird es auch Zahlen und Fakten zu Wasser, Sanitär und Hygiene geben oder auch mal eine kuriose Klo-Story. Gründe gibt es jedenfalls genug, eine Zeit lang mal genauer in die Schmuddelecke zu leuchten.


Schließlich baut arche noVa seit nun schon fast drei Jahrzehnten überall auf der Welt, wo es Not tut, Toiletten und Latrinen: barrierefreie in Indonesien, flutsichere in Pakistan, sauber gefließte in der Ost-Ukraine, behelfsmäßige in Cox´ Bazar, aus Stein, Bambus oder Holz, mit Eimern, Besen oder auch Waschbecken mit Blümchenmotiv, zum Sitzen oder Hocken, mit Klopapierhalter oder Wasserstelle. Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. So verschieden die Menschen auf der Welt, so unterschiedlich ihre Gewohnheit, ihr kleines oder großes Geschäft zu verrichten.

Die schiere Masse an Klo-Motiven täuscht aber leicht darüber hinweg, dass immer noch ein Großteil der Menschen gar keine Sanitärversorgung hat, geschweige denn eine eigene Toilette. Um genau darauf aufmerksam zu machen, wurde 2001 der Welttoilettentag ausgerufen. Jedes Jahr am 19. November soll er daran erinnern, dass das globale Nachhaltigkeitsziel Nr. 6 noch lange nicht erreicht ist – sauberes Wasser und eine sanitäre Grundversorgung für jeden Menschen überall auf der Welt. Wir von arche noVa machen uns genau dafür stark. In unserer Arbeit als internationale Hilfsorganisation sind die Themen Sanitär und Hygiene, direkt in Verbindung mit Wasser, ein zentrales Anliegen.


Mit unserer Kampagne Tuesdays for Toilets wollen wir dem noch einmal Nachdruck verleihen. Wer mehr als nur ein paar Zeilen zum Thema lesen will, dem sei unser aktueller Blogbeitrag auf ONE.org empfohlen, der ebenfalls am Welttoilettentag erscheint. Oder auch der Gastkommentar unseres Geschäftsführers Mathias Anderson in der Mittelbayrischen Zeitung.

Teilen: