Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Gemeinsam gegen die Hungersnot!

Somalia
Aktionstag zur dramatischen Hungerkatastrophe in Ostafrika am 2. Juni in Dresden

Ort: Neumarkt, Dresden
Beginn: 12 Uhr, Ende ca. 14 Uhr

Über 23 Millionen Menschen in Afrika sind akut vom Hungertod bedroht. Die UNO warnt vor
einem Massensterben. Es droht die schlimmste Hungersnot seit 30 Jahren.

Darauf macht arche noVa – Initiative für Menschen in Not ab 12 Uhr mit einer Straßenaktion in Dresden aufmerksam: Mit einer riesigen Afrika-Karte wird plakativ und eindringlich die Not der Menschen sichtbar gemacht und zu Spenden aufgerufen.

Denn aus unseren Erfahrungen in den von der Hungersnot betroffenen Ländern Äthiopien und Somalia wissen wir: Es muss schnell und unbürokratisch geholfen werden, um unzählige Menschen auf unserem Nachbarkontinent vor dem Hungertod zu bewahren. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, mit ihrer Spende arche noVa zu unterstützen und damit Leben zu retten.

arche noVa unterstützt derzeit Hilfsprojekte in Somalia und plant einen Nothilfeeinsatz in Äthiopien, um den Menschen insbesondere in den Regionen zu helfen, die am schlimmsten vom Hunger betroffen sind.

Als Interviewpartnerin steht Yvonne Stephan, Projektreferentin für Ostafrika, mit Informationen zur Situation vor Ort (während der Aktion auf dem Neumarkt und telefonisch) zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist Teil einer bundesweiten Aktion des Bündnisses Gemeinsam für Afrika, ein Zusammenschluss von 22 deutschen Hilfsorganisationen unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Straßenaktion wird zeitgleich an zentralen Plätzen in ganz Deutschland, neben Dresden u.a. in Berlin, Köln und Frankfurt am Main, stattfinden.

Tags
Zum Pressebereich