Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Nothilfe für Flüchtlinge aus Aleppo

20. Dezember 2016 - Syria
Unser lokales Nothilfeteam hat erste Hilfsgüterverteilungen für die geflüchteten Menschen aus der syrischen Stadt Aleppo eingeleitet. 500 Familien werden mit Lebensmittelpaketen versorgt sowie 700 Haushalte mit Decken, Matratzen und wasserfesten Unterlagen.

Auch wenn die Evakuierung der lange umkämpften Stadt erneut ins Stocken geraten ist, erreichen immer mehr Flüchtende die ländlichen Gebiete im Norden des Landes, wo das Projektgebiet von arche noVa liegt.  „Zwischen 5.000 und 7.000 Menschen kamen allein innerhalb eines Tages an“, berichten unsere Kolleginnen und Kollegen. Sie gehen davon aus, dass es insgesamt 50.000 bis 75.000 werden, die hier Zuflucht suchen.

Aktuell ist die Situation nach Angaben unseres lokalen Teams auf dem Land vergleichsweise stabil. Dennoch seien wiederholte Luftangriffe ein Grund zu starker Besorgnis. Niemand könne genau sagen, was als nächstes passiert. Bei den Kämpfen im Land gibt es keine Tabus. Auch viele Schulen stehen unter der ständigen Bedrohung, Ziele der Angriffe zu werden.

Fünf der acht Dörfer, in denen Schulen von arche noVa unterstützt werden, waren in den letzten zwei Monaten Opfer von Luftangriffen. Die Ziele lagen jedoch jedes Mal weit entfernt von den Schulgebäuden, sodass unser Unterrichtsangebot für die Kinder aufrechterhalten werden konnte.

Die Verschärfung der Situation ist an den Schulen deutlich spürbar: An Tagen mit vielen Luftangriffen kommen deutlich weniger Kinder in den Unterricht als normalerweise. Auch insgesamt kommen immer weniger Kinder in die Schule.

Zwei Schulen laufen derzeit im Notfallbetrieb. Das heißt, der Unterricht wurde ausgelagert und findet in den Außenbereichen der Dörfer statt, weit entfernt von dicht bevölkerten Gebieten. Die Besucherzahlen der Schulen steigen dadurch zwar wieder, doch die Situation bleibt weiterhin angespannt und unberechenbar.

Insgesamt konnte arche noVa trotz extrem schwieriger Sicherheitlage 2016 die meisten Projektaktivitäten wie geplant durchführen und in Notsituationen aufstocken. Aktuell werden monatlich 3.400 Lebensmittelpakete und 470 Hygienekits verteilt. Weiterhin werden 36.500 Menschen mit frischem Brot versorgt und 5.000 Menschen erhalten täglich Trinkwasser durch Tanklastlieferungen. Außerdem sorgt arche noVa weiterhin in ausgewählten, relativ sicheren Kommunen für Müllentsorgung, Wasseraufbereitung und Rekonstruktion der Kanalisation. Unser Bildungsprojekt umfasst neun Schulen und ermöglicht 8.100 Kindern regulären Unterricht.

Helfen Sie uns, die notleidende Bevölkerung weiterhin mit Überlebensnotwendigem zu versorgen und Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen! Spenden Sie hier.