Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Freie Plätze für humanitäre Weiterbildung "Wasserversorgung in der Nothilfe"

16. Juni 2016 - Deutschland
Vom 29. August bis 2.September 2016 bietet arche noVa im Rahmen des deutschen WASH-Netzwerkes einen Intensivkurs zur „Wasserversorgung in der Nothilfe“ in Dresden an.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Personen, die über ein Basiswissen zu Humanitärer Hilfe verfügen und ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse vertiefen möchten.

Die Kerninhalte des Kurses sind

  • Wassergewinnung, Aufbereitung und Verteilung in der Nothilfe
  • Dezentrale Trinkwasseraufbereitung in der Not- und Übergangshilfe
  • Auswahlkriterien und Prioritäten
  • Wasseranalyse und Labortechnik
  • Qualitäts- und Quantitätsstandards
  • Household Water Treatment and Safe Storage
  • Nichttechnische Begleitmaßnahmen
  • Projektmanagement
  • Monitoring und Evaluation
  • Projektbeispiele, Praktische Übungen und Projektsimulationen

Anmeldeschluss ist der 14.08.2016. Mehr Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Website des WASH-Netzwerkes unter dem Stichwort Training: Wash-in-emergencies/Modul Wasserversorgung

Der praxisorientierte fünftägige Kurs in Dresden ist Teil einer Fortbildungsreihe, die drei Module umfasst: ein Grundlagenseminar zu WASH (Wasser, Sanitär und Hygiene) in der Nothilfe sowie zwei Vertiefungsmodule "(Trink-)Wasserversorgung in der Nothilfe" und "Sanitärversorgung und Hygienepromotion in der Nothilfe". Alle Module können unabhängig voneinander besucht werden.

arche noVa ist an der Organisation der Fortbildungsreihe beteiligt und federführend beim Vertiefungsmodul zur Wasserversorgung. Bei diesem Kurs sind Experten von arche noVa, dem THW, der TU Dresden, der Schweizer Humanitären Hilfe und Handicap International beteiligt.