Globalize Me! - Club Global

Globalize Me! - Club Global:
Globales Lernen in der Offenen Jugendarbeit

Das Leben in einer globalisierten Welt will gelernt sein, denn Effekte der Globalisierung spielen in unser aller Leben eine zunehmende Rolle. Sei es die Begegnung mit (zunächst) Fremden, die zu uns gekommen sind, die vielfältigen Möglichkeiten sich selbst in der Welt zu verorten, der Konsum „globaler“ Produkte und seine Folgen hier und anderswo oder der Umgang Wissen und Nichtwissen mit einer komplexer werdenden Welt. Globales Lernen greift diese Themen auf und befähigt Jugendliche zum besseren Umgang damit. Ziel ist zum einen, eine Orientierung im eigenen Leben zu finden, zum anderen eine Vision und praktische Möglichkeiten zu einer humanen und nachhaltigen Gestaltung der Welt zu entwickeln.

Jugendclubs als Orte für Globales Lernen war die Idee des Projektes „Globalize Me“ 2013-2015. Die Ergebnisse finden Sie hier:

Globalize Me! - Projektdokumentation 2013 - 2015

Was in der ersten Projektphase erprobt wurde, will das neue Projekt „Club Global“ 2017-2018 vertiefen.

 

Willkommen bei „Club Global“ – Nutzen Sie unsere Angebote!

 

„Global Club“ werden

 

Sie arbeiten in einer Einrichtung der Offenen Jugendarbeit in Sachsen im ländlichen Raum? Sie wollen Ihren Jugendlichen einen Blick über den Tellerrand ermöglichen, sie zum Perspektivwechsel anregen, mit ihnen globale Aspekte im Lebensalltag entdecken und lebensweltnahe Handlungsoptionen ausprobieren? Dann sind Sie bei Club Global richtig!

 

Wir bieten:

  • eine Weiterbildung von haupt- oder ehrenamtlich Mitarbeitenden Ihrer Einrichtung zu „Global Scouts“ (s.u., Multiplikator/innen des Globalen Lernens)
  • wenn nötig die Vermittlung von externen „Global Scouts“
  • die Finanzierung und Begleitung von mind. 20 halbtägigen Einsätzen der „Global Scouts“ in Ihrer Einrichtung im Winterhalbjahr 2017/18 inklusive Honorar-, Sach- und Reisekosten, Eintrittsgeldern etc.
  • die Finanzierung und inhaltliche Begleitung der Erstellung einer eigenen Methoden- und Materialsammlung zum Globalen Lernen Ihrer Einrichtung
  • die Begleitung der Erstellung eines Konzeptes zum nachhaltigen Globalen Lernen in Ihrer Einrichtung
  • die Möglichkeit für besonders interessierte Jugendliche als „Global Junior Scouts“ eigene Projekte zu planen und umzusetzen
  • die Möglichkeit, mit Ihren Jugendlichen an einem internationalen Jugendcamp zum Globalen Lernen im Sommer 2018 teilzunehmen
  • ein Zertifikat als „Global Club“

Teilnahmebeitrag nach Vereinbarung.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis 31. Mai 2017 formlos per E-Mail oder telefonisch bei Claudia Holbe (Kontakt siehe unten).

 

„Global Scout“ werden

 

 

Sie haben Interesse an globalen Themen und wollen diese mit Jugendlichen in Jugendclubs im ländlichen Raum Sachsens bearbeiten? Sie haben erste Erfahrungen im Globalen Lernen oder der Offenen Jugendarbeit? Sie haben Kapazitäten, um im Winterhalbjahr 2017-18 mind. 20 halbtägige Termine in einer Jugendeinrichtung in Ihrer Region vorzubereiten und durchzuführen, an drei Fortbildungswochenenden sowie regelmäßigen Reflexionsgesprächen (z.T. telefonisch) teilzunehmen?

 

 

 

Dann bieten wir Ihnen:

  • 3 Fortbildungswochenenden mit ÜN in Dresden:  22.-24.09. zu den Themen „Didaktik in offenen Settings“ und „Flucht+ Migration“/ 17.-19.11.17 zu den Themen „Essen global“ und „IT global“/ 19.-21.01.18 zu den Themen „Textil global“ und „Kosmetik global“
  • die Vermittlung an einen Jugendclub (wenn Sie nicht schon selbst in einem tätig sind)
  • Honorare für 20 2-3 stündige Einsätze in „Global Clubs“ (siehe oben) in Höhe von 100,-pro Einsatz
  • Materialien und Methoden für die Einsätze sowie Erstattung von Fahrtkosten
  • regelmäßige Reflexionsgespräche mit der Projektleitung
  • ein Zertifikat als „Global Scout – Multiplikator/in für Globales Lernen in der Offenen Jugendarbeit“

Durch die Kombination von Praxis, Theorie, Austausch und Reflexion erlangen Sie umfassende Kompetenzen, um im Bereich des Globalen Lernens mit Jugendlichen tätig zu sein. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis 31. Mai 2017 mit einer kurzen Interessensbekundung und Ihrem Lebenslauf per E-Mail bei Claudia Holbe (Kontakt siehe unten).

 

Methodenbox zur Ausleihe

Die „Globalize Me Methodenbox“ enthält Methoden und Materialien des Globalen Lernens speziell zum Einsatz in offenen Settings. Sie umfasst die Module „Die Welt“, „Wasser“, Essen“, „Textilien“ und „Fußball“. Mit Hilfe der Box können Mitarbeiter/innen von Jugendclubs oder Ehrenamtliche schnell und ohne viel Aufwand Aktionen zu globalen Themen vorbereiten und anbieten. Die Methoden sind lebensweltnah, spielerisch und oft produktorientiert. Sie wurden in Jugendeinrichtungen entwickelt und erprobt. Der Box liegt ein detailliertes Begleitheft bei, das zur selbständigen Anwendung befähigt.

Die Box hat die Maße 60 x 40 x 32 cm und kann bundesweit per Post versandt bzw. bei uns abgeholt werden.

Leihdauer: 4 Wochen, in Absprache länger

Kosten: 50 € pro Leihe

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Claudia Holbe (Kontakt siehe unten). Bei Kaufinteresse bitte auch melden, ggf. kann die Box bei großer Nachfrage in Zukunft käuflich erworben werden.

Hier gibt es das Methodenboxbegleitheft mit vielen spannenden Methoden und Hintergrundinfos.

Einen Eindruck von der Box vermittelt dieser kurze Filmspot.

 

Weiterbildungsmöglichkeiten/ Vernetzung

Wir bieten In-House-Schulungen zum Globalen Lernen in der Offenen Jugendarbeit auf Anfrage.

Termine zu öffentlichen Weiterbildungen und regionalen Vernetzungstreffen zum Thema finden Sie in Kürze hier. Gern können Sie Ihr Interesse daran bei uns melden, dann informieren wir Sie über kommende Veranstaltungen.

 

Kontakt:

Claudia Holbe

claudia.holbe@arche-nova.org

0351-48198469

 

Mit finanzieller Unterstützung durch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Kooperation mit: