Spenden

Ich möchte einmalig spenden, wo es am nötigsten ist:

Ihr Erbe für das Menschenrecht auf Wasser

Oft zögern wir es hinaus, für den eigenen Nachlass zu sorgen, denn mit dem Ende unseres Lebens setzen wir uns nicht gerne auseinander. Doch wer über den eigenen Tod hinaus plant, kann seine Vorstellungen entsprechend Schwerpunkte setzen und entscheidet selbst, was mit dem eigenen Vermögen passiert.

Mit dem Vermächtnis Zukunft gestalten

Sie wollen dafür sorgen, dass:

  • mehr Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und Toiletten erhalten und somit gesünder bleiben, Ernährungssicherheit und Einkommensmöglichkeiten gewinnen und eine Perspektive auf ein selbstbestimmtes Leben erhalten?
  • Kinder ihre Zeit in der Schule, statt mit Wasserholen verbringen?
  • zukünftig weniger Kinder an verunreinigtem Wasser und schlechten hygienischen Bedingungen sterben?
  • Menschen in Konfliktsituationen und bei Katastrophen schnell geholfen wird?
  • Hilfsprojekte gemeinsam mit den Menschen vor Ort und ausgerichtet an ihren Bedürfnissen umgesetzt werden?

arche noVa setzt sich intensiv dafür ein, dass das Menschenrecht auf Wasser weltweit Wirklichkeit wird. Bisher konnten wir 1,3 Millionen Menschen in 45 Ländern helfen.

Unser humanitärer Einsatz bleibt auch in Zukunft gefragt. Noch immer leben 650 Millionen Menschen weltweit ohne Zugang zu sicherem Trinkwasser und mehr als 2,4 Milliarden ohne adäquate Sanitärversorgung. Zu tun gibt es genug.

Mit einer Testamentsspende teilen Sie mit uns die Vision von einer gerechteren Welt, in der jeder Mensch in Würde leben kann, und ermöglichen Projekte, damit wir diesem Ziel ein Stück näher kommen.

Werte weiterreichen - individuell nach Ihren Vorstellungen

arche noVa unterstützt Sie dabei, Ihre Idee vom „Spenden“ im Testament in die Tat umzusetzen. Dabei ist es zweitrangig, wie groß ihr Vermögen ist oder mit welchem Anteil davon Sie einen guten Zweck unterstützen wollen. Schon kleine Beträge helfen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und informieren Sie über die verschiedenen Möglichkeiten. Falls Sie darüber hinaus eine ausführliche Beratung benötigen, vermitteln wir Ihnen gerne erfahrene Anwälte.

Vermächtnis

Sie vermachen arche noVa einen zuvor von Ihnen bestimmten Betrag, ein Grundstück, eine Immobilie oder eine Lebensversicherung. Die Erben sind gesetzlich verpflichtet, das Vermächtnis zu erfüllen.

Zustiftung

arche noVa erhält einen Erbteil als Zustiftung zum arche noVa Stiftungsfonds. Die Stiftung ist verpflichtet, das anvertraute Vermögen ungeschmälert zu bewahren. Lediglich die Kapitalerträge fließen an arche noVa zur Umsetzung der Projektarbeit.

Das eigene Testament nicht auf die lange Bank schieben

Wer mit seinem Nachlass eine eigene Idee verwirklichen möchte, der sollte ein Testament aufsetzen. So können Sie bestimmen, wer oder was bedacht wird. Ansonsten gilt die gesetzliche Erbfolge. Sollten Sie keine Erben haben, geht Ihr Nachlass an den Staat.

Ihr „letzter Wille“ bietet Ihnen die Möglichkeit, individuell zu gestalten. Ein großer Vorteil dabei: Ihre Testamentsspende erreicht unsere Projekte ohne steuerliche Abzüge. Denn gemeinnützige Organisationen sind generell von der Erbschaftssteuer befreit.

AnsprechpartnerIn
AnsprechpartnerIn
Foto Christian Franz
Christian Franz
Abteilung
Kommunikation
Funktion
Referent Fundraising & Kooperation
Standort
Dresden
Telefon
0351 481984-15

Teilen: